2015_dailygrind_180415

Barbara Herold

geboren 1977 in München, studierte Medienkunst bei Ulrike Rosenbach und Tamas Waliczky an der HBKsaar, Saarbrücken und erhielt 2007 als Meisterschülerin das Diplom m. A. Seither lebt und arbeitet sie in München u.a. in diversen künstlerischen Kollaborationen. 2007 gründete sie mit Kat Petroschkat das Forschungsprojekt LABOR 45. Neben der künstlerischen Praxis konzipierte und kuratierte Barbara in den letzten Jahren Ausstellungsprojekte, wie z.B. den Kunst-3-Kampf GASTSPIELE 2008 und gemeinsam mit Florian Huth SUPER – Der Markt! 2014. Ausstellungen und Festival-Beteiligungen im In- und Ausland und Übersee. Barbara Herold arbeitet multimedial, mit dem Schwerpunkt Video und Animation. Anhand von Algorithmus, System und Komposition erforscht und entwickelt sie Realitätskonstruktionen. Den Fokus richtet sie dabei auf die Beziehung des Individuellen zum übergeordneten Prinzip, auf codebedingtes Rollenverhalten und systematische Musterbildung.

Aktuelle Werke