silke-markefka-luester-1-40x30-2014

Silke Markefka

Silke Markefka beschäftigt in ihrer Malerei das Verhältnis von Gegenwart und Vergangenem. Den Prozess des Erinnerns, der diese Zeitebenen verbindet, übersetzt sie in den Prozess des Malens und verlotet so den schmalen Grad zwischen gegenständlich und abstrakt, linear und gestisch, farbig und schwarz-weiß.

geboren 1974 in Mühldorf am Inn, lebt und arbeitet in München. Studiert von 2002 bis 2008 Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Günther Förg. 2008 Diplom als Meisterschülerin. 2007 erhält sie bereits den Villa Romana-Preis. 2008 Projektstipendium für Bildende Kunst der Stadt München und 2010 Debutanten-Förderung BBK München. 2013 Bayerischer Kunstförderpreis für Bildende Kunst.

Aktuelle Werke